Novalisstraße

Das Medienhaus in der alten Lokfabrik befindet sich in Berlin-Mitte im südlichen Bereich der Chausseestraße in unmittelbarer Nähe zur Friedrichstraße und durchzieht den gesamten Block von der Chausseestraße 8 bis zur Novalisstraße 11. Das Projekt umfasst einen Neubau in einer ehemaligen Baulücke der Chausseestraße, einen Berliner Altbau in traditioneller Seitenflügel- und Hinterhausbauweise sowie eine ehemalige Lokfabrik mit Dachaufstockung.

Für die Gestaltung der einzelnen Baukörper war die individuelle Eigenheit der jeweiligen Situation ausschlaggebend. So wurde der industrielle Charakter der Fabrik erhalten und im Inneren hervorgehoben. In den Normalgeschossen entstanden pro Geschoss im Durchschnitt drei Gewerbeeinheiten von 80 m² bis 1.500 m². Im Erdgeschoss der Fabrik wurden ein Showroom für Möbel, ein Restaurant, eine Bar, ein Lebensmittelladen und eine Garage mit 26 Stellplätzen realisiert.

Die Dachaufstockung bildet ein bewusst neues Element auf der Fabrik. Die Dachebene wurde in ihrer heterogenen Form als Außenraum behandelt, in den sich der klare Wohnriegel wie in „Reihenhausbauweise“ integriert. Es entstand eine hohe Wohnqualität, die die grüne Wiese mit einem freien Blick über die Stadtlandschaft kombiniert. Im neu aufgebauten Dachgeschoss der Fabrik wurden 8 Wohnungen mit vorgelagerten Gärten realisiert.

STANDORT:
Berlin – Mitte

BAUHERR:
GCN Grundstücksges. mbH & Co.KG

WETTBEWERB:
04/1997

PLANUNG:
06/1997 – 11/1998

REALISIERUNG:
01/1999 – 12/2001

NUTZFLÄCHE:
7.964 m²

LEISTUNGSPHASEN:
1-9

PROJEKTTEAM:
mit Zdravko Vlahovic, Ayla Diler, Reinhard Burger, Chris Schmidt-Bleek

0
0
without
https://www.carlos-zwick.de/wp-content/themes/maple/
https://www.carlos-zwick.de/
#d8d8d8
style1
paged
Loading posts...
/mnt/web403/b0/56/5551056/htdocs/carloszwick.de/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
no
off
on
off